Nightlife - Hedgehogs
Nightlife - Hedgehogs      

Kurzschwanzopossums -


und Dein Terrarium wird zum Abenteuerland.

 

Ein Kurzschwanzopossum ist ein überaus interessantes, kleines Beuteltier (ohne Beutel).

Unsere drei erwachsenenen Tiere ( 2 weibliche und 1 männnliches Opossum) sind sehr zahm und leben natürlich in Einzelhaltung (da diese Tiere von Natur aus Einzelgänger  sind - ist dies eine der wenigen Tierarten bei der die Einzelhaltung möglich und sogar erforderlich ist).   

In den USA sind diese Kleintiere sehr beliebt und werden häufig gepflegt. Hierzulande sind sie leider nur sehr selten anzutreffen - dabei zeigen sie ein sehr vielseitiges Verhalten und werden wunderbar zahm. Auch die Lebenserwartung ist mit 5-6 Jahren im Vergleich zu anderen Kleintieren sehr viel höher. Wir empfinden dies als großen Vorteil.

Hier zunächst die Stammdaten:

Wissenschaftlicher
Name:

Monodelphis domestica

Deutsch:

Kurzschwanzopossum

Englisch:

Short - tail Opossum

Verbreitungsgebiet:

Brasilien, Bolivien, Paraguay

Größe:

ca. 15 cm plus ca. 7 cm Schwanz

Gewicht:

Männchen ca. 120 Gramm

Weibchen ca. 90 Gramm

Lebenserwartung:

5 - 6 Jahre

Lebensweise:

Einzelgänger (dazu aber später mehr), Dämmerungs- und Nachtaktiv

Futter:

siehe ausführliche Erläuterung im weiteren Verlauf dieser Rubrik

Haltungstemperatur:

ab 21 Grad (also die normale Zimmertemperatur ist ausreichend) - eine Zusatzheizung ist nur dann erforderlich, falls am Aufstellort der Unterkunft die Temperatur - z.B. im Winter - unter 20 Grad sinken kann.

Hier erst einmal ein Foto unseres Kurzschwanzopossum-Weibchens "Madita" mit ganz jungen Babys am Bauch:

"Madita" ist ein sehr zahmes Kurzschwanzopossum. 

Zunächst einige Fotos unerer zahmen Opossums - als sie noch sehr jung waren - dananch folgen die Informationen zu Haltung und Pflege dieser possierlichen Kleintiere:

Kurzschwanzopossum "Winky" (weiblich)

------------------------------------------------------------------------------------------------

Kurzschwanzopossum "Sam" männlich

------------------------------------------------------------------------------------------

Kurzschwanzopossum "Madita" (weiblich)

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Kurzschwanzopossum "Idefix" (männlich) - inzwischen in ein anderes Zuhause gezogen

Haltung

Von Natur aus sind diese Tiere Einzelgänger. Daher ist für die Haltung als Heimtier auch eine Einzel-haltung grundsätzlich immer zu empfehlen.

Sie sind Dämmerungs- und Nachtaktiv. Tagsüber kommen unsere Opossums meist nur kurz zum Vorschein, um zu sehen, ob es neue Leckerbissen gibt. Die richtig aktive Phase beginnt für sie erst bei Einbruch der Dunkelheit.

Wir pflegen unsere 3 Opossums in Einzelhaltung. 

 

Aber generell:

 

Bei Weibchen ist mit viel Erfahrung eine dauerhafte Gruppenhaltung möglich. Diese Vergesellschaftungen haben bisher schon oft - auch langfristig - ein friedliches Zusammenleben gezeigt. Alle Weibchen ruhen immer zusammen an einem Schlafplatz.

 

Die Tiere leben dann meist verträglich zusammen. Natürlich ist es bei dieser Tierart erforderlich, immer ein Auge auf die Qualität des Zusammenlebens zu werfen. Man muß auch jederzeit darauf vorbereitet sein, kurzfristig genug Platz für die Einzelhaltung aller Tiere zu haben, falls eine Trennung durch plötzlichen Streit erforderlich wird. Wichtig ist bei mehreren weiblichen Tieren im gleichen Terrarium: Viel Platz, mehrere Schlafplätze, mehrere Kletter- und Versteckmöglichkeiten, mehrere Futternäpfe.

Daher ist es für jeden Neueinsteiger aus unserer Sicht sinnvoll, grundsätzlich mit der Einzelhaltung zu beginnen.

Das Verhalten dieser Tiere ist überaus interessant und abwechslungsreich. Die sehr große Bewegungsfreude, das überaus geschickte Klettern und das Nutzen des Schwanzes als "Greifarm" und "Transporter" für Nistmaterial machen diese Lebewesen zu genialen Beobachungstieren. Auch die geschickten Greifzehen sind bei den Mahlzeiten sehr hilfreich zum Festhalten der Nahrung - daher ist die Futteraufnahme immer wieder sehenswert.

Und unsere Tiere sind - durch regelmäßiges Beschäftigen - sehr zahm und zutraulich. Sie kommen sofort um ihr Lieblingsfutter abzuholen, benutzen uns als zusätzliche Klettermöglichkeit, lieben Ausflüge im Zimmer und lassen sich leicht wieder ins Terrarium zurückbringen. Das Anfassen ist auch möglich - richtige Streicheltiere sind die kleinen Räuber jedoch nicht. Dafür aber um so interessantere Beobachtungstiere. Trotzdem ist auch die Zahmheit für uns sehr wichtig - diese sorgt einfach für viel Freude bei der Haltung und Pflege dieser genialen Tierart.

Ernährung

In der Natur ernähren sie sich von süssen Früchten, Insekten und verschiedenen Kleintieren.

Bei uns erhalten die kleinen Räuber im täglichen Wechsel folgende Futtersorten:

Insekten (Mehlwürmer, Grillen, Heuschrecken, arg. Waldschaben, Totenkopfschaben - im Prinzip alle Futterinsektenarten die sich nicht im Haus vemehren, falls mal ein Insekt aus den Terrarien fliehen kann. Dies bedeutet keine Heimchen und keine Schokoschaben).

gekochtes Ei

verschiedene Fleischsorten roh, z. B.:

Hühnerherzen

Rinderfiletstreifen

Hähnchenfiletstreifen

Fisch

Shrimps

(Achtung: kein Schweinefleich füttern)

Trockenfuttermischung aus Katzentrockenfutter (Royal Canin Babycat 34) plus Frettchentrocken-futter plus Igeltrockenfutter

Katzennaßfutter (alle Sorten mit einem hohen Fleischanteil sind geeignet )

süsse Früchte ( besonders Mango und Banane etwas überreif)

Auf Kleintiere als Futter müssen unsere Opossums leider verzichten. Als jahrelanger Halter von verschiedenen Kleinnagern sind diese Pfleglinge für uns auf keinen Fall Futtertiere. Uns ist klar, dass alle Opossums da anderer Meinung sind. Dies muss jeder Halter für sich selbst entscheiden. Aber wir sind überzeugt, dass unsere Ernährung der kleinen Räuber - so wie sie ist - sehr vielseitig und abwechslungsreich ist. Dies zeigen nicht zuletzt auch unsere erfolgreichen Nachzuchten.

Futterreste immer nach 1 Tag entfernen.

Kurzschwanzopossums sind kleine Feinschmecker und jedes unserer Tiere hat seine speziellen Vorlieben. Diese stellen sich bei der täglichen Fütterung sehr schnell heraus. Und das ermittelte Lieblingsfutter hilft dann immer auch sehr bei der weiteren Zähmung des neuen kleinen Opossums.

Zucht

Zur Zucht der Kurzschwanzopossums benötigen sie viel Haltungserfahrung. Das erfolgreiche Verpaaren ist bei dieser Tierart nicht ganz einfach und erfordert Zusatzwissen. Die Tragezeit beträgt nur ca. 14-15 Tage. Danach werden die noch nicht voll entwickelten Jungtiere geboren, die sich sofort an den Zitzen der Mutter festsaugen. Es entsteht (wie bei Beuteltieren üblich) zunächst eine feste Verbindung zwischen Mutter und Jungtieren.

Diese Aufzuchtphase erfordert viel Ruhe und ist trotzdem gleichzeitig überaus sehenswert. Die Jungen leben über Wochen am Körper der Mutter und werden auch später noch viel "spazieren- getragen". Bei sonst üblichen Haustieren ist diese Art der Aufzucht nicht zu beobachten - dies macht die Opossums ebenfalls einzigartig interessant.

Mit ca. 50 Tagen sind die Kleinen entwöhnt und auf dem Weg selbständig zu werden.

Das Mindestalter der Elterntiere für die Zucht beträgt 6 - 8 Monate.

 

Eine dauerhafte Paarhaltung ist nicht zu empfehlen, da das Opossumweibchen - falls es überhaupt mal schwanger wird - keine ausreichende Ruhe bei der Aufzucht seiner Jungtiere findet - was meist zum Tod der Kleinen führt.    

Mehr Informationen zu diesem umfangreichen Themenbereich geben wir gerne persönlich an interessierte Halter/-innen.

Das richtige Zuhause

Ein Kurschwanzopossum - Zuhause sollte folgende Mindestgröße haben: 100 cm breit, 60 cm hoch, 50 cm tief.

Die Einrichtung:

Korkröhren

Kletteräste

mittelgroßes Schlafhäuschen (z. B. Wellensittich-Nistkasten)

Trinkflasche für Wasser (wie z. B. für Nager)

Futternäpfe

Als Einstreu: Bei uns hat sich normales Kleintierstreu am besten bewährt. Die Opossums sind sehr reinlich und haben immer eine Toilettenecke - die kann man in dem hellen Einsteu dann immer leicht sehen und reinigen. Bei einer naturnahen Einrichtung mit Erde oder ähnlichem Einstreumaterial ist die Säuberung der Terrarien doch weitaus unübersichtlicher.

Natürlich ist aber eine solche naturnahe Gestaltung der Einrichtung jederzeit möglich und auch sehr tiergerecht und dekorativ.

Als Nestmaterial: Stroh und Haushaltspapierstreifen

Ein Sandbad in einer Keramikschale rundet die Einrichtung ab.

Laufräder haben wir nicht im Einsatz. Es gibt durchaus geeignete Modelle, die auch gerne von den Opossums genutzt werden. Aber bei vielen Klettermöglichkeiten und ausreichend Platz halten wir diesen einseitigen Bewegungsablauf für nicht unbedingt zusätzlich erforderlich.

Bei uns hat sich das nachstehend beschriebene "Opossumzuhause" bewährt:

Die Vorteile:

1.

Schublade zum problemlosen Reinigen des Terrariums

2.

Schöne Sicht durch die 3-teilige Plexiglasfront

3.

Zwei große Flügeltüren zum leichten Bedienen (Füttern, Einrichten, Zähmen)

4.

Optimale, zugfreie Belüftung durch die komplette Verdrahtung der Dachfläche

5.

Die sehr beliebte Kletter-Aussichtsplattform mit Aufgangsleiter

6.

Das schöne Design: Außen Holzdekor Esche hell - Innen Folienbeschichtung (bei uns grün - andere Farben sind natürlich möglich).

Kurzschwanzopossums sind ja keine Nager - da ist man bei der Gestaltung des Terrariums doch sehr flexibel. Bei kaltem Aufstellungsort muß die Belüftungsfläche kleiner sein, damit der Innenraum des Terrariums durch Wärmestrahler geheizt werden kann (immer nur in Verbindung mit einem Thermostat sinnvoll).

Hier noch einige weitere Fotos dieser - aus unserer Erfahrung - guten Unterbringungslösung:
Auf dem nachstehenden Bild sieht man die gute Belüftungsfläche:
Details: Die schöne Kletter- und Aussichtsplattform, die Schublade, die Aufgangsleiter und eine der beiden Flügeltüren:
Noch zwei mal die Frontansicht (1 x mit geschlossenen Türen / 1 x mit den zwei geöffneten Flügeltüren):

-

;:

Unsere Opossumterrarien haben wir nach unseren Wünschen von einem Fachbetrieb für Kleintiergehege in unserer Nähe anfertigen lassen. Senden Sie uns bei Interesse einfach eine Mail - wir leiten Ihre Anfrage gerne an den Hersteller weiter.
 

Hier finden Sie uns



57299 Burbach

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter 

 

0177 - 3491863

 

oder senden Sie uns bitte eine eMail an:

 

rh@nightlife-hedgehogs.de